Entgeltliche Einschaltung

Die Streaming-Tipps für Juli: Das gibt's neu auf Netflix und Co.

Alles einsteigen, bitte! Der Streaming-Fahrplan für den Sommermonat Juli steht. Die Reise führt uns nicht nur zur Alien-Apokalypse ins Jahr 2051, sondern auch zurück ins Zeitalter des 56k-Modems bis hin ins Jahr 1666, in dem es recht blutig zugeht. Während also Netflix uns das Fürchten lehrt, hat sich die „Monster AG" nun gänzlich dem Lachen verschrieben und geht erstmals in Serie. Und nach so einer langen Rundfahrt macht ein Wiedersehen ja bekanntlich Freude – wie gut, dass also gleich mehrere Serienlieblinge in die nächste Runde gehen.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Im Juli werfen die Streaminganbieter monströses, gruseliges, royales, lustiges und spannendes Material auf die Plattformen.
© Netflix/Amazon/Disney+
Tamara Stocker

Von Tamara Stocker

Entgeltliche Einschaltung

🎬🌟 SERIEN-NEUHEITEN IM JULI

YOUNG ROYALS (Netflix): Liebe, Intrigen und jede Menge dunkle Geheimnisse: Wer von Serienhits wie „Gossip Girl", „Bridgerton" und „Élite" nicht genug bekommen konnte, den dürfte diese schwedische Produktion bereits von der ersten Sekunde an mitreißen. Das royale Teenie-Drama handelt von Thronfolger Prinz Wilhelm (Edvin Ryding), der sich nach einem unkonventionellen Leben in Freiheit sehnt. Seine Familie steckt ihn in ein Elite-Internat, wo er sich in einen seiner Mitschüler verliebt – ein unerwarteter Verlust stellt ihn jedoch plötzlich vor eine folgenreiche Entscheidung. Wie er sich entscheiden wird, zeigt Netflix ab 1. Juli.

📽️ Video | Trailer zu „Young Royals"


GENERATION 56K (Netflix): 56k-Modems, Musikkassetten, Disketten oder Kugelschreiber mit mehreren Minen ... Lust auf eine kleine Zeitreise? Die italienische RomCom erzählt in acht Folgen vom Zauber der analog dominierten Spätphase der Neunzigerjahre – und hält das Irrsinnstempo der Onlinegegenwart dagegen. Erzählt wird die Geschichte von Daniel und Matilda, die sich Ende der 90er auf der Insel Procida im Golf von Neapel anfreunden. 20 Jahre später treffen die beiden wieder aufeinander und entdecken ihre Gefühle füreinander wieder. Romantik im Digitalen? Zu sehen ab 1. Juli auf Netflix.

📽️ Video | Trailer zu „Generation 56k"

Jetzt einen Bluetooth Lautsprecher von Sony gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


MONSTER BEI DER ARBEIT (Disney+): Hier kommt der Nostalgiefaktor bestimmt nicht zu kurz. Nach zwei sehr erfolgreichen Kinofilmen kehrt die „Monster AG" nun im Serienformat zurück. Die Handlung setzt kurz nach dem Ende des ersten Filmes ein und erzählt in zehn Folgen, wie es weiterging, als die „Monster AG" von Schrei- auf Lachenergie umstellte. Während Sulley und Mike als heldenhafte Revolutionäre gefeiert werden, leidet ihr größter Fan, das junge Monster Tylor Tuskmon, unter dem Paradigmenwechsel: Als frisch gebackener Uni-Absolvent war es immer sein größter Traum, Kinder in Angst und Schrecken zu versetzen. Nun muss er vom Schrecker zum Scherzer umschulen – ob das klappt, ist ab 7. Juli auf Disney+ zu sehen.

📽️ Video | Trailer zu „Monster bei der Arbeit"


RESIDENT EVIL: INFINITE DARKNESS (Netflix): Schon mehr als drei Jahre ist es her, dass „Resident Evil: Vendetta“ veröffentlicht wurde. Pünktlich zum 25-jährigen Jubiläum des Franchise hat sich nun Netflix um eine Fortsetzung bemüht. Das animierte Horrorspektakel basiert auf den beliebten Figuren Leon Scott Kennedy und Claire Redfield und ist zwischen den Ereignissen der Videospiele „Resident Evil" 4 und 5 angesiedelt. Zu sehen ab 8. Juli.

📽️ Video | Trailer zu „Resident Evil: Infinite Darkness"


SCHMIGADOON! (Apple TV+): Eine musikalische Rucksackreise mit Hindernissen. Diese Musical-Parodie handelt von einem Paar, das seine Beziehung bei einer Wanderung neu beleben möchte. Dabei landen sie in einer magischen Stadt, dessen Bewohner alle in einem Musical der Vierzigerjahre zu leben scheinen. Verlassen kann man das Kitsch-goes-Schmalz-Örtchen nur, wenn man die „wahre Liebe“ findet. Das kann bekanntlich dauern – in diesem Fall sechs Folgen lang, ab 16. Juli auf Apple TV+.

📽️ Video | Trailer zu „Schmigadoon!"


SCOTT & HUUTSCH (Disney+): Nachfolger der gleichnamigen Kult-Komödie aus dem Jahr 1989. Die Handlung setzt einige Jahrzehnte nach dem Film ein und folgt dem jungen und ehrgeizigen Polizisten Scott Turner Jr., Sohn des von Tom Hanks verkörperten Detective Scott Turner. Zwölf Folgen lang gehen der Cop und der sabbernde Hund Huutsch auf Verbrecherjagd – aber aller Anfang ist nicht nur schwer, sondern auch glitschig. Daneben kommt für die Familie ans Licht, dass Scott Turners Vater nicht durch einen Unfall verstorben ist, sondern ermordet wurde – und der Hund der einzige Zeuge war. Zu sehen ab 21. Juli auf Disney+.

📽️ Video | Trailer zu „Scott & Huutsch!"


THEM (Amazon Prime): Die Horror-Anthologieserie erzählt vom Leben einer schwarzen Familie, die in den 50er Jahren in ein weißes Viertel von Los Angeles übersiedelt. Was anfangs wie ein gelungener Neustart erscheint, wird bald zum Albtraum. Denn die Nachbarn wollen sich nicht mit ihren neuen Mitbewohnern abfinden und terrorisieren sie. Aber nicht nur Rassismus, auch übernatürliche Wesen machen der Familie zu schaffen. Ab 23. Juli auf Amazon Prime verfügbar.


ICH UND DIE ANDEREN (Sky): In der hochgelobten Miniserie von David Schalko („Braunschlag") ist der Titel Programm. In sechs Folgen wird die Geschichte von Tristan (Tom Schilling) erzählt, der mit sich und der Welt hadert und in jeder Folge die Karten neu mischen darf – so bestimmt er immer wieder sein Verhältnis zur Restmenschheit neu. Ein surrealer Trip durch die Minenfelder Identität und Ego. Die Dramedy verspricht Chaos, Tragik, Komik und Verwirrung zugleich, erzählt in einem völlig neuem Narrativ. Auch der neue „Jedermann" Lars Eidinger ist ab 29. Juli mit von der Partie.

📽️ Video | Trailer zu „Ich und die anderen"



🎥🌟 FILM-NEUHEITEN IM JULI

FEAR STREET TEIL 1–3 (Netflix): Mit diesem Dreiteiler, der im Juli stückchenweise erscheint, eröffnet Netflix seinen „Summer of Horror". Die Geschichte basiert auf den gleichnamigen Horrorbüchern von R. L. Stein und dreht sich um die Kleinstadt Shadyside, in der seit 300 Jahren schreckliche Dinge passieren. Zu unterschiedlichen Zeitpunkten – in den Jahren 1994, 1978 und 1666 – müssen die jungen Protagonisten herausfinden, warum das Böse von der Stadt Besitz ergriffen hat und verhindern, dass sie die nächsten Opfer werden. Der Auftakt erscheint am 2. Juli, weiter geht's am 9. Juli und der Abschluss der Trilogie ist ab 16. Juli zu sehen.

📽️ Video | Trailer zu „Fear Street"


THE TOMORROW WAR (Amazon Prime): Ursprünglich fürs Kino gedacht, hat sich Amazon die Rechte für dieses apokalyptische Science-Fiction-Spektakel gekrallt. Wir schreiben das Jahr 2051: Der Menschheit droht angesichts einer tödlichen Alien-Invasion die Vernichtung. Durch eine neuartige Technologie sollen Soldaten aus der Vergangenheit geholt werden und den Krieg gewinnen. Also wird ein Trupp um Dan Forester (Chris Pratt) aus dem Jahre 2021 angeheuert, um die Welt von morgen zu retten. Ob die Sondermission gelingt, ist ab 2. Juli auf Amazon Prime zu sehen.

📽️ Video | Trailer zu „The Tomorrow War"


BLACK WIDOW (Disney+): Mittlerweile gut erprobt ist die Strategie der großen Filmstudios, ihre neuen Blockbuster nicht nur für die Kinosäle herzurichten: Mit „Black Widow" gibt es das neueste Abenteuer aus dem Hause Marvel einen Tag nach dem Kinostart auch via VIP-Zugang bei Disney+ zu sehen. Angelegt als ein Sequel der titelgebenden Figur nach den Ereignissen von Captain America: Civil War (2016), wird Natasha Romanoff (Scarlett Johansson) mit gefährlichen Geheimnissen ihrer Vergangenheit konfrontiert und muss sich mit ihrer russischen Spionagefamilie zusammentun, um diese Kräfte aufzuhalten. Ab 9. Juli kostenpflichtig auf Disney+ verfügbar.

📽️ Video | Trailer zu „Black Widow"


MASTERS OF THE UNIVERSE: REVELATION (Netflix): Kinder der 80er dürfen sich freuen: He-Man ist zurück! In dieser Animationsserie von Comic-Buch-Autor Kevin Smith (u.a. „Daredevil") muss sich der muskulöse Held auf sein womöglich letztes Gefecht mit Skeletor einstellen. Wie der Kampf um Eternia letztlich ausgehen wird, ist ab 23. Juli auf Netflix zu sehen.

📽️ Video | Trailer zu „Masters of the Universe: Revelation"


BLOOD RED SKY (Netflix, 23. Juli): In diesem übernatürlichen Thriller wird's blutig: Als Terroristen einen Linienflug von Deutschland nach Amerika kapern, wissen sie noch nicht, welchen Fehler sie gerade machen. Denn mit an Bord ist Nadja, die ein dunkles Geheimnis bewahrt. Sie ist der letzte Vampir und damit mehr als fähig, es mit den Entführern aufzunehmen. Auf einmal werden die Jäger zu Gejagten. Ein Genremix aus Action und Horror, zu sehen ab 23. Juli auf Netflix.

📽️ Video | Trailer zu „Blood Red Sky"



🎞️🌟 NEUE STAFFEL IM JULI

BIOHACKERS (Staffel 2, Netflix): Eine Rückkehr im Thrillermantel. Drei Monate sind nach den Ereignissen der ersten sechs Folgen vergangen. Medizinstudentin Mia (Luna Wedler) kommt nach ihrer Entführung zu sich, allerdings ohne jegliche Erinnerung. Sie findet eine mysteriöse Nachricht, die sie sich selbst hinterlassen hat und realisiert, dass ihr Leben in akuter Gefahr ist. Für ihre Rettung muss sie sich aber ausgerechnet mit der Person verbünden, der sie am wenigsten vertraut. Thematisch wird sich auch die zweite Staffel mit moralischen und ethischen Fragen rund um die Themen Biohacking und Genom-Editierung befassen. Zu sehen ab dem 9. Juli auf Netflix.

📽️ Video | Trailer zur zweiten Staffel von „Biohackers"


ATYPICAL (Staffel 4, Netflix): Mit Staffel 4 findet die herzerwärmende Dramödie um einen autistischen Jugendlichen, der versucht ein eigenständiges Leben zu führen, ein Ende. Sam und seine Schwester Casey werden langsam flügge – er ist zu Hause ausgezogen, fängt sein Studium an und hat da bald neue Sorgen. Welche das sind und wie er die Herausforderungen meistert, ist ab 9. Juli auf Netflix zu sehen.

📽️ Video | Trailer zur vierten Staffel von „Atypical"


NOCH NIE IN MEINEM LEBEN (Staffel 2, Netflix): Ein neues Liebesleben, eine neue Mitschülerin und neue Gründe, sich mit ihrer Mutter anzulegen, bieten der 15-jährigen Devi in Staffel zwei viele Gelegenheiten, Mut zu beweisen und Fehler zu begehen. Die Coming-of-Age-Serie über ein indisch-amerikanisches Teenie Mädchen war 2020 ein Überraschungshit. Auf humorvolle und dennoch stets sensible Weise zeichnet Serienschöpferin Mindy Kaling ein vielschichtiges Bild von Diaspora und dem Leben zwischen zwei Kulturen im Teenager-Alter. Zu sehen ab 15. Juli auf Netflix.

📽️ Video | Trailer zur zweiten Staffel von „Noch nie in meinem Leben"


EL CID (Staffel 2, Amazon Prime): Freunde von historischen Serien sind hier genau richtig. Die Serie erzählt die Geschichte des spanischen Nationalhelden Rodrigo Díaz de Vivar (gespielt von „Haus des Geldes"-Star Jaime Lorente) , der im 11. Jahrhundert mit seinen Kampfkünsten auf sich aufmerksam macht. Staffel zwei knüpft an den Tod von König Fernando an – die iberische Halbinsel verwandelt sich in ein blutiges Schlachtfeld zwischen Liebe, Politik, Intrigen, Verrat und tödlichen Machtkämpfen. Wie das Ganze ausgeht, ist ab 16. Juli auf Amazon Prime zu sehen.

📽️ Video | Trailer zu „El Cid" (mit Untertiteln)


HOW TO SELL DRUGS ONLINE (FAST) (Staffel 3, Netflix): Zu Beginn der dritten Staffel steht Moritz (Maximilian Mundt) völlig allein da und versucht verzweifelt, sich als CEO von MyDrugs an der Macht zu halten. Als sich Lennys (Danilo Kamperidis) Gesundheitszustand verschlechtert, legen die Jungs ihre Streitigkeiten bei, um Geld für seine Behandlung aufzutreiben. Doch es lauern neue Gefahren. Ein wie immer stressiger Schulalltag zwischen Drogendeals, Meta-Gags und einem Flugzeug mit Raketenwerfer – zu sehen ab 27. Juli auf Netflix.

📽️ Video | Trailer zur dritten Staffel von „How to sell Drugs online (fast)"


OUTER BANKS (Staffel 2, Netflix): In der zweiten Staffel dieses Serienhits wird die Clique bei ihren neuen Sommerabenteuern auf die Probe gestellt wie nie zuvor. John B. (Chase Stokes) und Sarah (Madelyn Cline) können selbst kaum glauben, dass sie dem Jahrhundert-Sturm mit ihrem Boot davon gekommen sind. Nun lässt das junge Paar offenbar auf den Bahamas die Seele baumeln, doch ihre Vergangenheit und vor allem Sarahs kriminelle Familie, drohen sie einzuholen. Wie das ausgeht, ist ab dem 30. Juli auf Netflix zu sehen.

📽️ Video | Trailer zur zweiten Staffel von „Outer Banks"


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung