Plus

Volksbefragung zu Schwimmbad in Sautens fix

Land sichert 200.000 Euro an Corona-Förderung für Abriss zu. 300 Bürger fordern Befragung. Gemeindechef will rasche Umsetzung.

  • Artikel
  • Diskussion
Das Sautner Schwimmbad ist sanierungsbedürftig, doch seine Lage weckt Begehrlichkeiten. Eine Bürgerbefragung soll den Willen der Bevölkerung erkunden, ob das Schwimmbad dennoch erhaltenswert ist.
© Parth

Von Thomas Parth

Sautens – Die Argumentation der Sautner Gemeindeführung ist hinlänglich bekannt. Das Schwimmbad sei ein ewiger Verlustbringer im ohnehin knappen Budget. Eine Sanierung sei unerschwinglich. Es gebe keine Förderungen vom Land Tirol, um Schwimmbäder zu erhalten. Für BM Manfred Köll ist ein Abriss alternativlos, weshalb dafür bereits 260.000 budgetiert wurden. Auch sollte der Abriss gleich im Anschluss an die heurige, finale Badesaison erfolgen. Nun machen allerdings Pläne der Gemeindeobrigkeiten die Runde, wonach ein ungarischer Investor das Schwimmbadareal erwerben würde. Ein „Sporthotel“ solle errichtet werden. Oder ein Ötztaler Bauunternehmer könnte eine Kaufoption in der Tasche haben. Die Arbeitskräfte im Schwimmbad blicken wenig zuversichtlich in die Zukunft, denn: „Jeder weiß etwas, aber niemand weiß es genau und alle wissen es besser.“


Kommentieren


Schlagworte