Digitale Katze wird zum Internethit und verzückt Passanten in Tokio

Täuschend echt und riesengroß: Eine animierte Katze blickt diese Tage auf Passanten einer Kreuzung in Tokio herab. Die faszinierende Illusion wird durch eine neue Innovation möglich.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Katze wird über einen gebogenen Bildschirm präsentiert.
© Screenshot/Twitter

Tokio – Wer in diesen Tagen an einer Kreuzung in Tokio nach oben blickt, wird von einer riesigen Katze begrüßt, die nach unten blickt und die Pfoten leckt. Es handelt sich dabei jedoch nicht um eine aus dem Ruder gelaufene Züchtung, sondern um eine optische Illusion. Die Katze ist animiert und räkelt sich nur über einen LED-Bildschirm, der allerdings über mehrere Stockwerke gebaut ist. Der Screen ist zudem gebogen, wodurch das Tier täuschend echt aussieht.

Die Technologie lässt auch erahnen, was in Zukunft alles möglich sein wird. Jedenfalls sind die Entwickler durchaus verspielt unterwegs gewesen. Die Katze erscheint jeweils nur für kurze Zeit, dann jedoch passend zum Tag. In der Früh erwacht sie und begrüßt die Passanten, am Abend legt sie sich schlafen. Die optische Täuschung wurde schnell zum Internethit, Videos des flauschigen Vierbeiners wurden millionenfach geteilt. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte