Presse weint mit England: "Schon wieder Herzschmerz für die Löwen"

Während die italienischen Gazzetten ihren Europameistern huldigten, haderte die englische Presse mit dem Elfmeter-Trauma der "Three Lions" – und war dennoch stolz auf ihre Auswahl.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Marcus Rashford traf nur die Stange: Der Anfang vom englischen Elfmeter-Albtraum.
© FACUNDO ARRIZABALAGA

🟢⚪🔴 ITALIEN:

Gazzetta dello Sport: "Italien, wir lieben dich wie verrückt: Wir sind Europameister. Football is coming home. Das können wir singen, oder sogar schreien ohne Majestätsbeleidigung zu riskieren. Weil der Fußball auch in Italien zu Hause ist, einem wunderschönen azurblauen Haus. Wir sind auf dem Dach Europas."

Corriere dello Sport: "Italien ist Europameister! Azurblauer Rausch im Wembley gegen England. Mancini in Tränen, die azurblaue Party beginnt. 'It's coming home.' Der Pokal kommt nach Italien. Wir erwarten ihn mit offenen Armen. Ein Märchen, der zweite EM-Triumph nach 1968. Ein verrückter Ritt, nach dem Tiefpunkt der verpassten WM 2018 nun der Triumph in Wembley."

Tuttosport: "Legendär! Italien ist Europameister! England im Elfmeterschießen besiegt. Die Realität ist noch süßer als die Träume. Das Dunkel von 2018 ohne WM und ohne Hoffnung ist eine weit entfernte Erinnerung: Die Nationalmannschaft blüht in Wembley wieder auf."

📽️ Video | Tausende Fans feierten in Meran

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

⚪🔴⚪ ENGLAND:

Daily Star: "Nicht schon wieder! Ein mutiges England verliert im herzzerreißenden EM-Finale im Elfmeterschießen gegen Italien."

Mirror: "Englands zerbrochener Traum. Unerträgliche Schmerzen - die heldenhaften Three Lions verlieren im Elfmeterschießen."

Daily Mail: "Das Land in Tränen nach dem nächsten Elfmeter-Fiasko."

The Sun: "Schon wieder Herzschmerz für die Löwen. Eine Qual, als England im Elfmeterschießen verliert. Aber die Löwen haben uns stolz gemacht."

BBC: "Es schmerzt für England. Das ist normal. Aber das bleibende Gefühl für England ist Stolz. Von den Spielern und auf die Spieler."


Kommentieren


Schlagworte