57-Jährige bei Alpinunfall in Ginzling schwer verletzt

Die Deutsche rutschte auf einem Stein aus und zog sich dabei schwere Verletzungen am rechten Sprunggelenk zu. Sie wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

  • Artikel

Ginzling – Mit schweren Verletzungen endete für eine 57-Jährige eine Wanderung in Ginzling. Die Deutsche war Montagnachmittag, von der Olperer Hütte kommend, auf dem schwarz markierten Neumarkter Höhenweg in Richtung Tal unterwegs. Gegen 16 Uhr rutschte sie auf einem Stein aus und zog sich dabei schwere Verletzungen am rechten Sprunggelenk zu.

Der Ehemann verständigte den Alpinnotruf und die Bergrettung Ginzling rückte mit drei Einsatzkräften zur Unfallstelle aus. In der Zwischenzeit trafen ein Alpinpolizist und ein Arbeiter der ARGE Höhenwege zufällig an der Unfallstelle ein, die die Verletzte versorgten und nach Rücksprache mit der Bergrettung den Notarzthubschrauber HELI 4 nachalarmierten. Die 57-Jährige wurde schließlich vom Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Schwaz geflogen. (TT.com)


Schlagworte