Mure verlegte Ötztalstraße: B186 seit Mitternacht wieder frei

Geröllmassen haben die B186 zwischen Sölden und Längenfeld bis zu fünf Meter hoch vermurt. Nach intensiven Aufräumarbeiten wurde die Sperre in der Nacht auf Mittwoch wieder aufgehoben.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Aufräumarbeiten unter Hochdruck nach der Mure.
© ZOOM.TIROL

Längenfeld – Starkregen hat Dienstagnachmittag zwischen Sölden und Längenfeld im Längenfelder Ortsteil Huben zu einem Murenabgang geführt. Dabei wurde die Ötztalstraße (B186) auf einer Länge von 50 bis 80 Metern bis zu fünf Meter hoch vermurt, teilte das Land in einer Aussendung mit. Die Straße war stundenlang auf beiden Seiten gesperrt, eine Umleitung gab es nicht. Verletzt wurde niemand.

Die B186 wurde im betroffenen Bereich nach intensiven Aufräumarbeiten noch in der Nacht wieder für den Verkehr freigegeben. (TT.com)

📽️ Video | Schweres Unwetter im Ötztal

© ZOOM.TIROL

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte