Plus

Eine neue Spielgemeinschaft im Namen des Patscherkofel

Mit dem Cup-Match gegen Axams/Grinzens feiert der FC Patscherkofel am Samstag seinen Einstand. Langfristig soll der Weg von der Bezirks- in die Landesliga führen.

  • Artikel
  • Diskussion
Der Nachwuchs ist gerüstet: Am Samstag feiert der FC Patscherkofel seine Premiere.
© FC Patscherkofel

Von Tobias Waidhofer

Innsbruck – Wenn am Wochenende mit der Vorrunde des Kerschdorfer Tirol-Cups die Unterhaus-Spielzeit 2021/22 eröffnet wird, dann werden sich so einige Blicke Richtung Patscherkofel richten, denn am Fuße des Innsbrucker Hausbergs tut sich etwas. Aus dem SV Aldrans und der SPG Ellbögen/Patsch wurde in der Sommerpause der FC Patscherkofel. Mit dabei im neuen Kicker-Konglomerat sind auch Ampass, Igls, Lans und Vill, die bislang weiße Flecken auf der dicht besiedelten Unterhaus-Karte darstellten. Der Auftakt in das neue Fußball-Zeitalter folgt am Samstag (19 Uhr), wenn die „Kofel-Kicker“ die SPG Axams/Grinzens empfangen.


Kommentieren


Schlagworte