Plus

Nordzulauf zum BBT: Resolutionen und Schulterschlüsse

Erl und Nachbarorte unterstützen bayerische Einwände, Umweltanwaltschaft möchte Deponie Schöfftal verhindern.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Bürgerinitiative in Angerberg will das Schöfftal noch nicht aufgeben. Sie erhalten jetzt Unterstützung.
© Otter

Von Wolfgang Otter

Ebbs, Angath – Der zweite Abschnitt der Bahnzulaufstrecke zum Brennerbasistunnel zwischen Radfeld und Schaftenau hat mittlerweile die Umweltverträglichkeit vom zuständigen Ministerium bescheinigt bekommen, für den Weiterbau nach Rosenheim gibt es zumindest eine Trasse, aber auch harschen Widerstand in Bayern dagegen. Von dieser Trasse könnte auch die Gemeinde Erl stark betroffen sein. Vis-a-vis des Passionsspieldorfes endet der Tunnel Laiming, mit dem Kufstein unterirdisch passiert wird, auf bayerischem Gebiet bei Oberaudorf. Der oberirdische Verknüpfungspunkt mit den bestehenden Gleisen ist nun Inhalt einer Resolution des Landkreises Rosenheim. Gefordert wird, den Verknüpfungspunkt in das bayerische Bergmassiv Wildbarren zu verlegen. „Das würde uns sehr helfen“, sagt der Erler Bürgermeister Georg Aicher-Hechenberger.


Kommentieren


Schlagworte