Plus

Die Imster Soundklinik neu gedacht

Mit Idealismus, Herzblut und viel Liebe zur Musik erfindet sich die Soundklinik gerade neu. Ein Konzept als sozialer Verein sorgt für den nötigen Rückenwind.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Brüder Jakob und Luis Seelos (v. l.) haben sichtlich viel Spaß am Unterricht.

Von Thomas Parth

Wie Ärzte, die in der Klinik für Heilung sorgen, kümmern sich die Musiklehrer der Soundklinik um ihre Schützlinge. Vom fünfjährigen Minigitarristen bis zur 80-jährigen Saxophonistin reicht das Spektrum derjenigen, die ein Instrument spielen wollen. Vor 15 Jahren gegründet, erfährt die Imster Soundklinik momentan einen Neustart. Nicht zuletzt durch die Corona-Maßnahmen waren Musiker dazu gezwungen, sich und ihr Können hinter den eigenen vier Wänden zu „verstecken“.


Kommentieren


Schlagworte