Plus

Corona-Impfung für Kinder: Tiroler Eltern fühlen sich bedrängt

  • Artikel
  • Diskussion (3)
Symbolfoto.
© Kay Nietfeld

Innsbruck – „Wir fühlen uns unter Druck gesetzt, unsere Kinder impfen lassen zu müssen“, sagt Simone Unterweger-Ebenbichler. Die 44-jährige Absamerin hat drei Kinder im Alter von zwölf, 15 und 18 Jahren. Ihre Kinder seien gegen alle Kinderkrankheiten geimpft, die Covid-Impfung ist der Mutter aber zu unausgegoren und unter Medizinern zu umstritten. Mit ihren Zweifeln sei sie nicht alleine, allerdings würden sich kritische Eltern kaum getrauen, sich öffentlich zu Wort zu melden.


Kommentieren


Schlagworte