Russland: Millionen Mücken bedecken Himmel über Halbinsel Kamtschatka

Über das Wochenende ging auf YouTube ein Video viral, indem ein Auto im Osten Russlands durch Millionen von Mücken fährt. Die Aufnahmen erinnern an einen Tornado, solche „Säulen" aus Mücken seien aber in der Region keine Seltenheit.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion

Moskau ‒ Millionen von Mücken haben sich in einem Dorf auf der Halbinsel Kamtschatka im äußersten Osten Russlands zu einem riesigen Schwarm vereinigt. Ein entsprechendes Video aus dem Dorf Ust-Kamtschatsk an der Ostküste sorgt seit dem Wochenende für Aufsehen. Zu sehen ist, wie ein Bewohner im Auto fährt und die Straße wegen unzählig vieler Insekten nur schwer zu erkennen ist. Die Aufnahmen erinnern an einen Tornado. Es habe hier und da am Horizont viele „Säulen“ aus Mücken gegeben, berichtete der Mann.

„Wir haben immer wieder solche Probleme mitten im Sommer“, sagte er dem lokalen Nachrichtenportal Kamtschatka-Inform. Dazu komme es meist, wenn es länger geregnet habe. Ein solches Wetter bietet eine ideale Brutstätte für Mücken. „Es scheint mir, dass ihre Zahl in diesem Jahr höher ist als üblich.“ Dem Bericht zufolge dauert dieses Phänomen mehrere Tagen, manchmal auch nur Stunden.

Diese Schwärme seien für Menschen ungefährlich, sagte die Wissenschaftlerin Ljudmila Lobkowa dem Portal. Männliche Mücken umschwirren demnach Weibchen, um sich zu paaren. (dpa)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte