Plus

Kunst für den guten Geschmack: Jeden Tag eine Zeichnung auf Jausensackerl

Norman Eßer malt seinem Sohn jeden Tag eine Zeichnung aufs Jausensackerl. Sein „Gekritzel“ teilt er auf Twitter unter dem Hashtag #Brotpapiertüte.

  • Artikel
  • Diskussion
Da schmeckt sogar ein fades Butterbrot: Jeden Tag ziert eine andere Zeichnung das Jausensackerl von Felix. Sein Vater Norman Eßer entwirft wahre Kunstwerke.
© privat

Von Rosa Karbon

Am Montag mit Käse, am Dienstag Salami, mittwochs mit Butter, donnerstags darf’s dann Schinken sein und am Freitag – zur Belohnung für die Woche – eine dicke Schicht Nutella. Einzig, was gleich bleibt: die beiden Scheiben Brot, in welche die verschiedenen Beläge gebettet sind, und das Papiersäckchen, in welchem das Pausenbrot steckt. Wobei Letzteres nicht ganz stimmt. Zumindest nicht bei Felix, dem siebenjährigen Sohn von Norman Eßer. Denn seine „Brottüten“ sind jeden Tag ebenso abwechslungsreich wie die Jause, die drinsteckt.


Kommentieren


Schlagworte