Großfahndung nach bewaffnetem Mann an der Côte d'Azur

  • Artikel
Fahndung im bergigen Hinterland von Nizza.
© NICOLAS TUCAT

Nizza – Mit Hunden, Hubschraubern und Spezialeinheiten hat die französische Gendarmerie in der Ferienregion Côte d'Azur nach einem bewaffneten 33-Jährigen gesucht. Die Fahndung nach dem gefährlichen Mann konzentriere sich auf die Umgebung des Ortes Gréolières im bergigen Hinterland von Nizza, teilte die Gendarmerie am Montag via Twitter mit. Er wird laut Medien verdächtigt, eine 32-jährige Frau in der Nähe des mondänen Mittelmeer-Badeortes Saint-Tropez getötet zu haben.

Das Opfer war am Sonntag tot aufgefunden worden. Der gesuchte Mann soll die Frau vorher gekannt haben, Hintergründe blieben zunächst unklar. Die Gendarmerie gehört in Frankreich zu den Streitkräften, nimmt aber auch Polizeiaufgaben wahr. (APA/dpa)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte