Bücher und Fotoalben fingen in Wängle plötzlich zu glimmen an

Ein Feuerwehreinsatz war am Montag kurz vor Mitternacht in Wängle notwendig, weil es in einem Einfamilienhaus zu einem Glimmbrand mit starker Rauchentwicklung gekommen war.

  • Artikel

Wängle – Kurz vor Mitternacht bemerkten die Bewohner eines Einfamilienhaus in Wängle am Montag einen beißenden Geruch und eine Rauchentwicklung innerhalb des Gebäudes. Die Österreicher alarmierten daraufhin umgehend die Feuerwehr, die wenig später vor Ort eintraf.

Es stellte sich heraus, dass mehrere Bücher und Fotoalben unterhalb einer Wandlampe aus unbekannter Ursache einen Glimmbrand ausgelöst hatten. Verletzt wurde niemand. Durch die Rauchentwicklung entstand ein Sachschaden in derzeit noch unbekannter Höhe. Neben einem Rettungsteam und einer Polizeistreife standen die Feuerwehr Wängle mit zwei Fahrzeugen und 22 Personen und die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und 15 Person im Einsatz. (TT.com)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte