Nun auch Zweitimpfungen in Tirol ohne Termin möglich

Das Land Tirol baut sein Angebot aus, um möglichst viele Menschen zur Impfung zu bewegen. Diesmal stehen die Zweitimpfungen im Fokus. Diese sollen nun auch ohne Termin ermöglicht werden – wenn ein Mindestabstand gewahrt wird.

  • Artikel
  • Diskussion
In Tirol stehen immer mehr Möglichkeiten zur Impfung gegen Corona offen – auch ohne Termin.
© Foto Rudy De Moor

Innsbruck – Mit Stand Dienstag wurden rund 764.000 Corona-Impfungen in Tirol durchgeführt, davon über 438.000 Erst- und rund 326.000 Zweitimpfungen. Das teilte das Land Tirol in einer Aussendung mit. Auch am vergangenen Freitag und Samstag gab es wieder die Möglichkeit zur Erstimpfung ohne Termin in zahlreichen Impfzentren in Tirol. Rund 2.150 Personen nutzten die Gelegenheit, zudem wurden mehr als 11.000 Zweitimpfungen mit Termin verabreicht. Über 65 Prozent der Impfberechtigten in Tirol ist somit mindestens einmal geimpft, rund 50,8 Prozent sind bereits vollimmunisiert.

Weitere Impfmöglichkeiten ohne Anmeldung

„Die zurückliegenden Wochenenden haben gezeigt, dass viele Tirolerinnen und Tiroler das niederschwellige Impfangebot ohne Termin nutzen. Wir befinden uns in einer Phase, in der es jetzt darum geht, die Covid-Impfungen nach Kräften weiter auszurollen und der Bevölkerung ein ihren Bedürfnissen entsprechendes Angebot zu legen – unkompliziert, unbürokratisch und direkt vor Ort bei den Menschen“, soGesundheitslandesrätin Annette Leja.

Impfungen ohne Anmeldung sollen auch weiterhin möglich sein: „Nachdem die jeweiligen Kapazitäten geprüft und alle organisatorischen Aspekte geklärt wurden, werden wir der Tiroler Bevölkerung erstmals auch ein Angebot für Zweitimpfungen ohne Anmeldungen legen. Vor allem im Hinblick auf die Delta-Mutation ist es wichtig, dass unbedingt auch die Zweitimpfungen wahrgenommen werden und möglichst viele Menschen vollimmunisiert sind. Auch die nächsten Termine für Erstimpfungen ohne Anmeldung stehen bereits fest“, sagt die Landesrätin und betont: „Dennoch lautet der Appell weiterhin: Bitte nehmen Sie die Möglichkeit einer Covid-Impfung wahr. Je mehr Impfungen, desto weniger schwere Krankheitsverläufe und desto mehr Schutz für jede und jeden Einzelnen.“

Zweitimpftermine – das ist zu beachten

Grundsätzlich werden Impfbereite gebeten, ihre Termine für die Zweitimpfungen entsprechend der Einladung wahrzunehmen. Gleichzeitig steht mit den Zweitimpfungen ohne Anmeldung ein Alternativangebot beispielsweise für jene zur Verfügung, die noch einem ursprünglichen längeren Impfintervall zuzurechnen sind oder an ihrem Zweitimpftermin verhindert sind – diese Personen können beispielsweise unabhängig von ihrem ursprünglichen Zweitimpftermin im Rahmen der Aktion eine Zweitimpfung ohne Anmeldung erhalten.

❗️ Die Zweitimpfung ist frühestens 28 Tage nach der ersten Impfung möglich.

❗️ Alle regulär übermittelten Termine für Zweitimpfungen bleiben aufrecht, sofern das Angebot ohne Anmeldung nicht genutzt wird.

Termine für Erst- und Zweitimpfungen ohne Anmeldung

Innsbruck (Messehalle)

  • Freitag, 23. Juli, von 9 bis 12 und von 15 bis 18 Uhr
  • Samstag, 24. Juli, von 9 bis 12 und von 15 bis 18 Uhr
  • Dienstag, 27. Juli, von 9 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr

Imst (Stadtsaal)

  • Freitag, 23. Juli, von 14 bis 18 Uhr
  • Sonntag, 25. Juli, von 10 bis 14 Uhr
  • Freitag, 30. Juli, von 14 bis 18 Uhr

Kitzbühel (Eishalle)

  • Freitag, 23. Juli, von 16 bis 19 Uhr

Kufstein (Kufstein-Arena)

  • Samstag, 24. Juli, von 14 bis 18 Uhr
  • Freitag, 30. Juli, von 14 bis 18 Uhr

Kundl (Gemeindesaal)

  • Samstag, 24. Juli, von 13 bis 15 Uhr
  • Freitag, 30. Juli, von 14 bis 16 Uhr

Landeck (Stadtsaal)

  • Freitag, 23. Juli, von 10 bis 18 Uhr
  • Freitag, 30. Juli, von 10 bis 18 Uhr

Lienz (Dolomitenhalle)

  • Freitag, 23. Juli, von 16 bis 18 Uhr
  • Freitag, 30. Juli von von 14 bis 17 Uhr

Reutte (Sporthalle)

  • Freitag, 23. Juli, Von 17.30 bis 18.30 Uhr
  • Freitag, 30. Juli, von 17 bis 18 Uhr

Schwaz (SZentrum)

  • Freitag, 30. Juli, von 14 bis 18 Uhr

Telfs (Sportzentrum)

  • Sonntag, 25. Juli 2021, von 17.30 bis 19 Uhr
  • Freitag, 30. Juli, von 13 bis 14 Uhr

„Wir schaffen in Tirol nun mit diesem niederschwelligen Angebot eine Impfmöglichkeit für all jene, die aus unterschiedlichen Gründen keinen Gebrauch vom termingebundenen Impfen gemacht haben oder machen konnten oder aus unterschiedlichen Gründen noch keinen Termin für ihre zweite Impfung haben“, erklärt Gesundheitsdirektor Thomas Pollak in der Aussendung. „Selbstverständlich sind auch weiterhin Impfungen mit Termin möglich.“

Infos online

Alle Informationen zum Impfangebot ohne Termin können hier abgerufen werden.


Kommentieren


Schlagworte