In Innsbrucker Kaufhaus umgestoßen: Betroffene meldete sich bei Polizei

Eine ältere Frau und ein kleiner Bub wurden am Dienstag von einer 47-Jährigen zu Boden gestoßen. Daraufhin suchte die Polizei nach den Betroffenen.

  • Artikel

Innsbruck – Am Dienstagvormittag kurz vor 11 Uhr soll eine 47-Jährige im Innsbrucker Kaufhaus Tyrol eine ältere Frau sowie einen kleinen Buben absichtlich umgestoßen haben, berichtet die Polizei. Videoaufzeichnungen deuten darauf hin, dass beide dabei verletzt wurden.

Vor Eintreffen der Polizei verließen sie jedoch das Kaufhaus, dabei hinterließen sie eine silberne Armbanduhr. Nachdem die Beamten am Dienstag einen entsprechenden Aufruf gestartet hatten, meldete sich die betroffene 64-Jährige. (TT.com)


Schlagworte