Dank Ronivaldo-Tor: Wacker Innsbruck bei Blitzturnier 1:1 gegen Liverpool

Beim Blitzturnier in Saalfelden am Dienstag zeigte sich der FC Wacker mit dem 1:1 gegen Liverpool und der knappen 0:1-Niederlage gegen Stuttgart gerüstet für den Meisterschaftsstart am kommenden Freitag.

  • Artikel
  • Diskussion (2)
Mit einem Kopfball erzielte Wacker-Stürmer Ronivaldo den 1:1-Ausgleich gegen den FC Liverpool.
© gepa

Von Wolfgang Müller

Saalfelden – 1:1 gegen Liverpool – das kann sich sehen lassen. Der FC Wacker präsentierte sich am Dienstag drei Tage vor dem Liga-Start in starker Verfassung. Gegen die Tiroler ließ Reds-Coach Jürgen Klopp eine junge Mannschaft mit doch einigen arrivierten Profis auflaufen (Loris Karius im Tor, Trent Alexander-Arnaold, Joel Matip, Divock Origi und Takumi Minamino). Durch einen mehr als fragwürdigen Handelfmeter ging Liverpool durch Origi früh in Führung. In der Folge zeigten die Tiroler, dass sie in der Vorbereitung ihre Hausaufgaben erledigt haben und glichen durch einen Ronivaldo-Kopfball aus. In der Schlussphase hatte Lukas Fridrikas nach Pass von Ronivaldo sogar den Siegestreffer am Fuß, doch Karius hatte etwas dagegen.

Lagebesprechung vor dem Start des Blitzturniers – Wacker-Coach Daniel Bierofka und Jürgen Klopp.
© FCW/Zorzi

Nach dem Remis gegen die Schwarzgrünen verabschiedete sich die Liverpool-Elf sofort in den Bus Richtung Quartier. Flo Jamnig ergatterte gerade noch das Leibchen von Origi. Mit dem zweiten Bus traf dann die zweite Formation ein, die gegen den VfB Stuttgart spielte. In der zweiten 30-Minuten-Einheit debütiert in der Innenverteidigung Ibrahima Konaté, der Neuzugang aus Leipzig. Mit Mo Salah, Sadio Mané, Alex Oxlade-Chamberlain, Naby Keita, James Milner standen weitere prominente Namen gegen den VfB in der Startelf. Nach sehenswerter Vorarbeit von ÖFB-Teamspieler Sasa Kalajdzic bejubelte der VfB die Führung durch Philipp Förster, Mane besorgte den 1:1-Endstand.

Int. Blitzturnier

Liverpool – FC Wacker 1:1

Tore: Ronivaldo (17.) bzw. Origi (5./Elfer).

FC Wacker: Wedl; Joppich, Kopp, Grujcic, Doski; Martic, Viteritti, Aydin; Jamnig, Ronivaldo, Fridrikas.

Liverpool – Stuttgart 1:1

Tore: Mané (20.) bzw. Förster (6.).

FC Wacker – Stuttgart

Tor: Stenzel (3.).

FC Wacker: Eckmayr; Köchl, Hager, Pribanovic, Burgstaller; Tekir, Holz, Viteritti (17. Schwab); Jamnig (17. Cissé), Gründler, Gallé.

Damit fiel die Entscheidung um den Turniersieg im letzten Spiel. Und das wurde früh durch ein Freistoßtor von Pascal Stenzel entschieden. Stefan Hager und Rami Tekir spielten gegen Stuttgart. Heißt, dass die beiden wohl noch diese Woche unter Vertrag genommen werden.

„Liverpool hat mit einigen Jungen gespielt, aber die haben auch Qualität. Ich finde wir haben es echt gut gemacht. Auch mit dem Auftritt gegen Stuttgart war ich zufrieden. Wir sind für den Start in die Meisterschaft gerüstet“, war Wacker-Coach Daniel Bierofka mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden.

<p>10x Wanderausrüstung zu gewinnen</p>

<p>TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.</p>

Reds im Tivoli – 7000 Karten schon verkauft

Am Dienstag das Blitzturnier, am Freitag das Testspiel in Grödig gegen den deutschen Bundesligisten Mainz und am Sonntag übersiedelt der FC Liverpool dann nach Tirol und checkt eine Woche im Inter­alpen-Hotel in Buche­n ein. Höhepunkt des Seefelder Trainingscamps wird das Testspiel am 29. Juli gegen Hertha BSC Berlin. „Die Nachfrage ist groß, 7000 Karten sind schon verkauft. Wenn nötig machen wir all­e Tribünen auf“, bestätigte SLFC-Soccer-­Organisator Christian Ablinger das groß­e Interesse einheimischer und natürlich auch deutscher Fans an diesem Testspiel. Im Tivoli-Stadion wird endlich wieder vor einer stattlichen Kulisse und mit internationalem Flair Fußball gespielt.

Mit dem dreiwöchigen Camp in Salzburg und Tirol legt Liverpool-Coach Jürgen Klopp den Grundstein für die am 13. August beginnende Premier League. Liverpool startet am 14. Augsut mit dem Auswärtsspiel bei Norwich City.


Kommentieren


Schlagworte