Plus

TT-Analyse zum Wettlauf ins All: Die Superreichen greifen nach den Sternen

  • Artikel
  • Diskussion
Jeff Bezos flog am Dienstag ins Weltall. Nach nur etwa zehn Minuten landeten der Amazon-Gründer und sein Team wieder auf der Erde.
© HANDOUT
Matthias Christler

Analyse

Von Matthias Christler

Völlig losgelöst von der Erde schwebt das Raumschiff – völlig losgelöst von den Problemen der Erde. Waldbrände in den USA und in Russland, Hochwasser-Tote in Deutschland, die Klima-Katastrophe nimmt immer mehr Gestalt an. Und der reichste Mann der Welt lässt sich in so einer Zeit in den Weltraum schießen. Wie abgehoben kann ein Milliardär sein? Der Flug von Jeff Bezos und jener von Richard Branson vor zehn Tagen markieren den Beginn der privaten Reisen in den Weltraum. Sie gelten jedoch vor allem als Ego-Trips der Superreichen.


Kommentieren


Schlagworte