Vermuteter Gasaustritt in Kufstein: Wohnhaus wurde evakuiert

Nachdem mehrere Menschen in einem Mehrparteienhaus über Atembeschwerden klagten, wurde es evakuiert. Ein Gasaustritt wurde befürchtet, Messungen verliefen aber negativ.

  • Artikel
  • Diskussion
Reizhusten und Kurzatmigkeit sorgten in Kufstein für eine Evakuierung.
© ZOOM.TIROL

Kufstein – Am Dienstagnachmittag klagten in einem Mehrparteienhaus in Kufstein mehrere Personen über Reizhusten und Kurzatmigkeit. Man vermutete einen Gasaustritt, also wurden das Wohnhaus vorübergehend evakuiert. Jedoch verliefen die Gasmessungen der Tigas, der Feuerwehr Kufstein und der Feuerwehr Sandoz Kundl negativ.

Die Gasmessungen verliefen negativ.
© ZOOM.TIROL

Vor Ort klagten zehn Personen über Husten und eine wurde zur Abklärung in das Krankenhaus Kufstein gebracht. Möglicherweise könnte der Einsatz eines Pfeffersprays verantwortlich gewesen sein. Weitere Ermittlungen laufen. (TT.com)

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte