Weltpremiere von Zeppelin-Musical erneut verschoben

  • Artikel
  • Diskussion
Das Musical „Zeppelin“ feiert in Füssen im Oktober Weltpremiere – so die Planung unter Corona-Unabwägbarkeiten.
© Siegel

Füssen – Ralph Siegel (75) ist bekannt für „Ein bisschen Frieden“ und „Dschingis Khan“. Nun zeigt der bekannte Komponist und Musikproduzent, dass er noch mehr will. Seit fünf Jahren arbeitet er an seinem ersten Musical „Zeppelin“, das im Festspielhaus Füssen uraufgeführt werden wird. Die Lebensgeschichte von Graf Zeppelin samt der Tragödie des Luftschiffs Hindenburg wird auf die Bühne gebracht. Die Weltpremiere musste aber schon zum zweiten Mal verschoben werden – wegen Corona. Ursprünglich war die Uraufführung November 2020 geplant, dann Juni 2021. Sollte nicht eine weitere Pandemie-Welle die Pläne durchkreuzen, wird die Premiere am 16. Oktober stattfinden. Laut Theaterdirektor Benjamin Sahler handelt es sich um die erste Welturaufführung seit dem Ludwig²-Musical Jahr 2005, auch um das Lebenswerk von Produzent Siegel und die teuerste Produktion seit Jahrzehnten im Festspielhaus. Für Herbst und Winter sind 25 Aufführungen geplant, für das kommende Jahr 45. „Beste Unterhaltung, ein zeitkritischer Blick auf die Geschichte und hochemotionale Dramatik“ werde geboten, heißt es.

Schon am 31. Juli erfolgt der Restart des Musicals Ludwig². Der König kehrt unter strengen Corona-Schutzauflagen zurück auf die Bühne. Mehr Info ist hier zu finden. (hm)


Kommentieren


Schlagworte