Benzinkanister in Kärnten explodiert: Arbeiter schwer verletzt

Ein Benzinkanister explodierte, in weiterer Folge fing die Kleidung des Arbeiters Feuer. Er konnte die Flammen selbstständig löschen, wurde aber schwer verletzt.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© JAKOB GRUBER

Finkenstein – Ein 37-jähriger Mann ist bei einem Arbeitsunfall am Mittwochnachmittag in Latschach in der Gemeinde Finkenstein am Faaker See (Bezirk Villach-Land) schwer verletzt worden. Ein Benzinkanister explodierte, in weiterer Folge fing die Kleidung des Arbeiters Feuer. Er konnte die Flammen selbstständig löschen. Sein Kollege brachte ihn ins Krankenhaus, der Schwerverletzte wurde von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt auf die Plastische Chirurgie überstellt, berichtete die Polizei.

Der Klagenfurter und ein gleichaltriger Kollege führten auf der Baustelle Renovierungsarbeiten durch. Gegen 16 Uhr wollte der 37-Jährige im Erdgeschoß des Wohnhauses mit einem Feuerzeug überprüfen, ob sich Diesel oder Benzin in dem 20-Liter-Kanister befindet. Dabei kam es laut Polizei zur Entzündung des Benzinkanisters und der Kleidung des Klagenfurters. Sein Arbeitskollege löschte mit dem Gartenschlauch das Feuer.

Er brachte den 37-Jährigen noch selbst mit dem Firmenfahrzeug ins LKH Villach. Von dort wurde er sofort ins Klinikum Klagenfurt überstellt. (APA)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte