Zwölfjährige in Innsbruck bei Bushaltestelle von Radfahrer erfasst

Zu einem unglücklichen Zusammenstoß kam es am Donnerstag auf der Haller Straße. Eine Mädchen trat unerwartet einen Schritt zurück, ein Radfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© JAKOB GRUBER

Innsbruck – In Mühlau ist am Donnerstagnachmittag ein Mädchen verletzt worden. Gegen 17.10 Uhr war ein 23-jähriger Italiener auf dem Radweg der Haller Straße in westlicher Richtung unterwegs. Der Radfahrer fuhr an der Bushaltestelle in der Haller Straße Nr. 4 vorbei. Just in diesem Moment machte eine zwölfjährige US-Amerikanerin einen Schritt nach hinten und drehte sich um.

Der Radfahrer bremste zwar sofort ab, konnte aber den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden, schreibt die Polizei. Die Zwölfjährige stürzte und verletzte sich dabei. Wie schwer, ist nicht bekannt. Der Radfahrer stürzte nicht und blieb unverletzt. Das Mädchen wurde in die Klinik Innsbruck gebracht. (TT.com)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte