ÖVP und Grüne kritisieren Michl Ebner

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Gahr hat kein Verständnis für die ständigen Attacken.
© Silvia Leitner

Als „unehrliches Spiel mit der Gesundheit der Menschen in Tirol“ bezeichnet der grüne Verkehrssprecher Michael Mingler die Aussagen des Präsidenten der Südtiroler Handelskammer, Michl Ebner. „Es ist bezeichnend, wenn der oberste Wirtschaftsvertreter Südtirols sich offen gegen die Gesundheit der Menschen in Tirol ausspricht und als Handlanger der Frächterlobby auftritt.“ Man werde zum Schutz der Menschen weder von den Notmaßnahmen ablassen noch vom Vorhaben, den Verkehr zu verlagern.

ÖVP-Nationalrat Hermann Gahr hat für die „Angriffe der Südtiroler Handelskammer auf die Tiroler Transitpolitik“ ebenfalls kein Verständnis. „Wenn man in der Transitfrage einerseits gemeinsame Lösungen und Zusammenarbeit einfordert, andererseits aber mit Vertragsverletzungsverfahren droht, dann passt das nicht zusammen.“ (TT)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte