Aufräumen nach Unwettern im Unterland: Zugverkehr beeinträchtigt

Drei Nächte wird die Strecke zwischen Wörgl und Saalfelden gesperrt. Außerdem kommt es kommende Woche zu einigen Fahrplanänderungen bei Frühzügen durch das Brixental.

  • Artikel
  • Diskussion
An der Bahnstrecke durch das Brixental wird schon auf Hochtouren gearbeitet.
© ÖBB/ASC Wörgl

Wörgl – Nach den Unwettern am vergangenen Wochenende muss auch an den Bahnstrecken noch aufgeräumt und repariert werden. In Tirol betrifft das besonders die Strecke durch das Brixental, teilten die ÖBB am Freitag mit. Vor allem im Bereich Windau wird in den kommenden Tagen intensiv am Gleis gearbeitet. Deshalb kommt es zu Einschränkungen bzw. Fahrplanänderungen zwischen Wörgl und Saalfelden.

In den Nächten von Sonntag, 25. Juli, bis Mittwoch, 28. Juli, muss die Strecke für die Arbeiten gesperrt werden. Davon betroffen sind vier Züge im Nah- bzw. Regionalverkehr. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Wörgl und Kirchberg bzw. Wörgl und Saalfelden wird eingerichtet.

Fahrplanänderungen in der kommenden Woche

Von Montag, 26. Juli, bis inklusive Freitag, 30 Juli, kommt es außerdem zu abweichenden Fahrplänen für einige Frühzüge zwischen Saalfelden und Wörgl bzw. Wörgl und Kirchberg. So fahren unter anderem zwei Züge von Saalfelden nach Wörgl (regulär um 5.16 Uhr bzw. 5.36 Uhr) jeweils zehn Minuten früher in Saalfelden ab. Zudem entfällt in diesem Zeitraum bei der S-Bahn 5005 von Wörgl nach Hochfilzen der Halt in der Haltestelle Windau (planmäßig 7.40 Uhr)

Bei den Arbeiten, die auch in der Nacht und am Wochenende stattfinden, kommen Großbaumaschinen, Kräne, Bagger und Lkw zum Einsatz. Zusätzlich werden zur Sicherheit der Arbeitenden akustische Warnsignale abgegeben.

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Das Unwetter hat seine Spuren an den Gleisen hinterlassen.
© ÖBB/ASC Wörgl

Fahrgästen wird empfohlen, sich unmittelbar vor Fahrtantritt nach Möglichkeit nochmals über die gewünschte Verbindung unter streckeninfo.oebb.at, ÖBB-Kundenservice Tel. 05-1717 bzw. smartride.vvt.at zu informieren.

Durch die geänderten Zugfahrzeiten können teils Anschlüsse insbesondere von Wörgl Richtung Innsbruck bzw. in die Gegenrichtung nicht gewährleistet werden, hieß es von Seiten der ÖBB. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte