Plus

Jetzt erst recht: Firmengründungen in Tirol am Höchststand

Mitten in der Pandemie wurde in Tirol ein neuer Höchststand an Firmengründungen verzeichnet. Corona macht offenbar kreativ – und für viele deutlich, dass man so manchen Traum nicht aufschieben sollte.

  • Artikel
  • Diskussion
Florian Keller hat mitten in der Pandemie eine Patisserie in Rinn eröffnet. Den nötigen Schubs dazu versetzte ihm Corona.
© Thomas Böhm

Von Anna Haselwanter

Rinn – Verrückt müsse man sein, wenn man jetzt gründet – vielleicht sogar „ein bisschen wahnsinnig“. Das wurde zumindest Florian Keller gesagt, als er mitten in der Krise beschloss, eine Patisserie in Rinn zu eröffnen. Heute steht er strahlend vor seiner „Zuckerschmiede“, klopft sich das Mehl aus der Schürze – und sagt: „Als ich durch Corona meinen Job verlor, wusste ich: jetzt oder nie.“


Kommentieren


Schlagworte