Plus

„Wenn sich jeder Impfbare impfen würde, wäre Covid-19 unter Kontrolle“

Große Hoffnungen, aber auch Verunsicherung: eine Zusammenfassung der häufigsten Fragen zum Thema Impfen, beantwortet von Janine Kimpel vom Institut für Virologie an der MedUni Innsbruck.

  • Artikel
  • Diskussion (2)
(Symbolfoto)
© APA/EXPA/JOHANN GRODER

Nach wie vielen Tagen nach einer Impfung hat man einen kompletten Schutz?

Kimpel: Ab dem 22. Tag nach der ersten Teilimpfung ist mit einem gewissen Schutz zu rechnen. Allerdings nimmt dieser wieder relativ schnell ab, so dass die zweite Teilimpfung nötig ist, um eine vollständige und anhaltend­e Schutzwirkung zu haben. Bei dem Impfstoff von Johnson & Johnson ist nur eine Teilimpfung vorgesehen und nötig. Laut Fachinformation ist mit einem kompletten/robusten Schutzzustand zu rechnen: ab dem 8. Tag nach der zweiten Impfung mit Comirnat­y (Pfizer), ab dem 14. Tag nach der zweiten Impfung mit Spikevax (Moderna), ab dem 15. Tag nach der zweiten Impfung mit Vaxzevria (Astra­Zeneca) und ebenfalls ab dem 15. Tag nach der Impfung mit Janssen (Johnson & Johnson).


Kommentieren


Schlagworte