Plus

Streit um Geld und einen Pistenbully in Osttirol

Zwischen TVB Osttirol und Stadt Lienz kracht es. Grund ist eine Finanzierungslücke bei den Lienzer Bergbahnen und der Beschneiung.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Lienzer Bergbahnen AG – hier das Skigebiet Zettersfeld – gehören zum größten Teil dem Tourismusverband Osttirol und der Stadt Lienz.
© Oblasser

Von Catharina Oblasser

Lienz – Wenn morgen der Lienzer Gemeinderat tagt, dann muss sich das Gremium wieder einmal mit einem Dauerbrenner befassen: mit der Lienzer Bergbahnen AG (LBB). Die Gesellschaft gehört dem TVB Osttirol und der Stadt Lienz, und diesmal geht es um einen 400.000-Euro-Beitrag der Stadt für die neue Beschneiung am Zettersfeld.

Der Ausbau selbst ist schon gemacht, soweit es möglich war, schildert Bergbahnen-Vorstand Mario Tölderer: „Wir haben Schneekanonen und Schneilanzen gekauft, die Pumpenlinie ist verstärkt worden und wir haben einen Kühlturm angeschafft.“


Kommentieren


Schlagworte