Zweijähriges Kind schaltete in Mieming Herd ein: Von Rezeptionistin gerettet

Eine Rezeptionistin wurde am Dienstag zur Lebensretterin, nachdem ein zweijähriges Kind in einem Apartmenthotel in Mieming eine Herdplatte eingeschalten hatte, auf das die Eltern ein Babyphone gelegt hatten, um zum Essen ins Restaurant gehen zu können. Die Frau barg das Kleinkind aus dem Zimmer.

  • Artikel
Der Herd brannte vollständig aus. Das Kind wurde rechtzeitig gerettet.
© Zeitungsfoto.at

Mieming – Ohne das rasche Eingreifen einer Rezeptionistin in einem Hotel in Mieming hätte diese Geschichte ganz anders ausgehen können: Am Dienstagabend wurde die Frau gegen 20.20 Uhr vom Feueralarm aufgeschreckt und machte sich sofort zum betroffenen Apartment des Hotels auf, um Nachschau zu halten. Tatsächlich war in dem Zimmer ein Kleinkind alleine, das von der Frau gerettet wurde.

Wie sich herausstellte, hatte das zweijährige Kind eine Herdplatte eingeschaltet, die sich direkt neben dem Gitterbett befand. Auf der Herdplatte hatten die Eltern zuvor ein Babyphone abgelegt, bevor sie sich zum Essen im Restaurant aufmachten. Durch die Hitze fing das Babyphone Feuer.

Der Brand wurde anschließend vom Personal des Hotels und von der eintreffenden Feuerwehr gelöscht. Verletzt wurde durch zum Glück niemand, es entstand Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe. Im Einsatz standen die Feuerwehr Mieming mit 45 Mann und vier Fahrzeugen, das Rote Kreuz und die Polizei. (TT.com)


Schlagworte