Steinschlag: Sperre der Eibergstraße Donnerstagfrüh weiter aufrecht

Die Eibergstraße zwischen musste am Mittwochabend in beide Richtungen gesperrt werden, nachdem mehrere Steine auf die Fahrbahn gestürzt waren. Donnerstagvormittag wird der Landesgeologe die Stelle begutachten.

  • Artikel
  • Diskussion
Mit einer Drohne des Bezirksfeuerwehrverbandes Kufstein wurde das Gebiet erkundet. Die Straße wurde vorsichtshalber gesperrt.
© ZOOM.TIROL

Kufstein – Die Eibergstraße zwischen dem Kreisverkehr auf der B171 bei Kufstein und der B173 bei Söll musste am Mittwochabend gesperrt werden, nachdem mehrere Steine auf die Fahrbahn gestürzt waren. Die Dauer der Sperre ist derzeit noch nicht absehbar.

Mittels Drohne des Bezirksfeuerwehrverbandes Kufstein wurde der betroffene Bereich überflogen bzw. erkundet. Für Donnerstagvormittag ist eine Begutachtung der Stelle durch Experten der Landesgeologie geplant. Wie lange die Sperre bleibt, ist derzeit noch nicht absehbar. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte