Plus

Zwei Wohnungen in Kitzbühel: Ortschef aus Oberösterreich im Visier

Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der Freizeitwohnsitznutzung, für Bürgermeister aus Oberösterreich alles okay.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
In Kitzbühel gibt es aktuell 1273 genehmigte Freizeitwohnsitze, die Dunkelziffer an illegalen dürfte deutlich höher sein.
© Falk

Von Peter Nindler

Innsbruck, Kitzbühel – Wie werden Immobilien in den touristischen Hotspots in Tirol genutzt? Nicht selten als reine Freizeitwohnsitze, obwohl es dafür keine Widmung gibt. Zugleich gehen jetzt Anwälte und Immobilienentwickler in die Offensive und kritisieren behördliche Bespitzelungen von Wohnungsbesitzern im Zusammenhang mit Kontrollen. In der TT-Frage des Tages werde diese aber von 70 Prozent befürwortet. Denn es müsse jede Maßnahme ergriffen werden, die helfe, dass Wohnen in Tirol endlich leistbar wird. Umgehungen des strengen Freizeitwohnsitzverbots müssten deshalb verhindert werden.


Kommentieren


Schlagworte