Kein Notärzte aus Bayern mehr in Tirol im Einsatz: FPÖ ortet Skandal

  • Artikel
  • Diskussion

Kufstein – Es sei ein Skandal, dass die bayerischen Notärzte „wegen dem Amtsschimmel nicht mehr nach Tirol fahren dürfen“, ärgert sich Markus Abwerzger, Landesparteiobmann der Tiroler FPÖ. Wie berichtet, sind bisher im Falle eines personellen Engpasses die Notfallmediziner aus Bayern hinzugezogen worden. Jetzt hat ein Brief der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns die Verantwortlichen aufgeschreckt. Zusammengefasst wird darin auf den Umstand hingewiesen, dass ein notwendiger Vertrag zwischen Österreich und Deutschland für diese Einsätze fehlt. Dies habe Auswirkungen auf den Versicherungsschutz. Daher teilten die Kiefersfeldener Notärzte mit, für keine Einsätze mehr zur Verfügung zu stehen. Abwerzger dazu: „Unterm Strich kostet das in Tirol Menschenleben, wir fahren von Kufstein ja auch nach Bayern, wenn dort ein Notfall ist, und unsere Ärztekammer und die Landesregierung sind wieder im Tiefschlaf.“ (wo)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte