Prozess in Innsbruck: Raubvorwurf löste sich in Bitcoin-Dunstwolke auf

  • Artikel
Bitcoin-Geschäfte eines Tirolers führten zu Turbulenzen.
© AFP

⚖️ Wegen schweren Raubes (Strafandrohung fünf bis 15 Jahre Haft) an einem Oberländer mussten sich gestern drei gut situierte Deutsche am Landesgericht verantworten. Sie hatten 2019 auf dessen Bitcoin-Plattform ein Berater-Monatsabo um 248 Euro abgeschlossen. So bewarb der Oberländer, dass er mit dem Börsenmakler „Thomas Becker“ in Verbindung stehe, der aufgrund 15-jähriger Erfahrung als gewinnträchtiger Tippgeber zur Verfügung stehe. Die Profite blieben freilich aus und so stellten die Deutschen Nachforschungen an. Bald nährte sich der Verdacht, dass man einem Schwindel aufgesessen sein könnte. Das persönliche Zusammentreffen mit den Männern führte dann zur Anzeige durch den Tiroler. So hätten ihn die Kunden mit dem Messer bedroht, das T-Shirt zerrissen und ihm einen Nasenbeinbruch zugefügt, um mittels abgenötigten Laptops eine Bitcoinrücküberweisung zu veranlassen. Seither seien ein iPhone und fünf Bitcoin im Wert von 40.000 Euro verschwunden.

Akribische Ermittlungen der Polizei ergaben aber, dass in diesem Fall nicht nur die Person „Thomas Becker“ eine reine Erfindung war. So war auch das iPhone nicht geraubt, sondern im Inn versenkt worden – die Falschaussage wurde bereits rechtskräftig verurteilt. Nicht einmal für die Existenz des Laptops gab es bis gestern einen Beweis – geschweige denn für die behaupteten Übergriffe durch das Trio. Verteidiger Markus Purtscher: „Der Zeuge ist wohl ein pathologischer Lügner!“ So trat auch Staatsanwalt Robert Mader klaren Freisprüchen nicht entgegen.


⚖️ Mit DNA-Funden hatte ein wegen dreifachen Einbruchs angeklagter Kosovare gestern am Landesgericht zu kämpfen. Sogar von DNA an Tatorten in der Schweiz und Frankreich wusste Richterin Sabine Krainer gestern zu berichten. Nach dem Einbruch in einen Ötztaler Supermarkt mit 31.000 Euro Beute wurde das Auto des 40-Jährigen am Timmelsjoch gefilmt. Der Angeklagte wollte es tags zuvor verkauft haben. Es wurde vertagt. (fell)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte