Entgeltliche Einschaltung

Frisch und fröhlich: Österreichischer Wein hat gerade im Sommer viel zu bieten

Eine der schönsten Eigenschaften am Wein ist, dass er durch seine Vielfalt perfekt zu jeder Jahreszeit passt. Im Sommer trumpfen die Weißweine und Rosés auf. Denn ein Sommerwein soll belebend und erfrischend sowie nicht zu kräftig sein.

Zum Picknick, beim Grillen oder als Aperitif am lauen Sommerabend – das ist Weingenuss im Sommer!
© OeWM/Tesch

Das schaffen die österreichischen Weine mit Leichtigkeit und gerne auch mit etwas Aromatik. Wer außerdem noch ein perlendes Mundgefühl möchte, greift zum G‘spritzen oder Schaumwein.

Sommerzeit, Weißweinzeit!

Im Sommer gewinnen die Weißweine die Oberhand. Denn Frische und Spritzigkeit sind ihre Domäne. Darüber hinaus ist bei den Weißweinen die Auswahl an nicht zu kräftigen Tropfen generell etwas größer. Denn in der sommerlichen Hitze ist ein geringerer Alkoholgehalt gefragt.

Zu den leichteren Rebsorten, die gerne für Cuvées verwendet werden, gehört etwa der Welschriesling. Andere sind bekannt für ihre ausgeprägte Aromatik, etwa der Gewürztraminer, der Gelbe Muskateller oder auch der aus Ungarn stammende Muskat Ottonel. Diese duftigen Weine eignen sich besonders als Aperitif oder für einen herzhaften G‘spritzten. Trotz ihrer intensiven Aromatik werden diese Rebsorten meist zu trockenen Weinen verarbeitet. Das bedeutet, dass der gemessene Restzuckergehalt sehr niedrig ist, auch wenn sich manche Nase zur Assoziation „süß“ verleiten lässt. Wer tatsächlich etwas Süße wünscht, sollte auf die Bezeichnung „halbtrocken“ oder sogar „lieblich“ achten.

Einfach genial, der G’spritzte

Er ist die Antwort auf den Aperitivo, kommt ganz ohne künstliche Zutaten aus und ist ganz leicht zu mixen. Alles was es für einen guten G’spritzen braucht ist ein ordentlicher Weißwein und kaltes Sodawasser oder ein nicht zu intensiv schmeckendes Mineralwasser.

Der G’spritze macht den Wein noch frischer und leichter. Gemixt wird er traditionell im Verhältnis 1:1, wobei der sogenannte Sommer-G’spritze auch noch etwas leichter sein darf. Je nach Vorliebe eignen sich dafür auch aromatische Weine. Wichtig ist eine solide Grundqualität. Denn aus einem schwachen Wein kann auch mit Wasser kein guter G’spritzer werden. Erfreulicherweise ist beim österreichischen Wein schon in der mit der rot-weiß-roten Banderole gekennzeichneten Kategorie „Qualitätswein“ (QW) ein hoher Standard zu günstigen Preisen erhältlich.

Rosé – immer beliebter, nicht nur im Sommer

Der Siegeszug der Roséweine schreitet stetig voran. Begonnen hat dieser Trend in Südfrankreich, einer Region, die man mit sommerlicher Unbeschwertheit und Lebenskunst verbindet. Roséweine haben die Frische und Leichtigkeit der weißen Sommerweine, bringen aber zusätzlich etwas Farbe ins Glas. Bei den österreichischen Rosés ist diese meist ausgeprägter als bei den in blassrosa gehaltenen Südfranzosen. Typisch sind darüber hinaus eine animierende Säure sowie sympathische Beerenaromen wie Erdbeere oder Himbeere. Roséweine sind außerdem vielseitige Speisenbegleiter. Nicht zuletzt beim sommerlichen Grillen trumpfen sie auf und passen zu Fisch und Geflügel ebenso wie zu reichhaltigem Schweinefleisch wie Schopf oder Rohbratwürsten.

Roséweine werden aus roten Rebsorten gekeltert. Dabei bleibt der weiße Saft der Trauben nach dem Abpressen nur relativ kurze Zeit in Kontakt mit den dunklen Schalen und nimmt daher nur ein wenig der roten Farbe an. Zu den österreichischen Besonderheiten gehören der steirische Schilcher und der burgenländische Uhudler. Vom mehr oder weniger aromatischen Weißwein bis zu den unterschiedlichsten Rosés gibt es also viel zu probieren. Bleibt zu hoffen, dass der Sommer lange anhält!

WEITERE INFOS unter www.mpreis.at

Sommerweine aus der MPREIS Vinothek, empfohlen von Markus Erd, Diplom-Sommelier und Leiter der Abteilung Weineinkauf bei MPREIS.

1 von 13

ROSÉWEINE - 

Kleinoscheg 
Schilcher 2020 DAC:
Diese weststeirische Spezialität aus der Blauen Wildbacher Traube besticht durch seine feinen Walderdbeer- und und Ribiselaromen und die lange, frische Säure.
ab 2 € 5,99
statt € 8,99

ROSÉWEINE - Kleinoscheg Schilcher 2020 DAC: Diese weststeirische Spezialität aus der Blauen Wildbacher Traube besticht durch seine feinen Walderdbeer- und und Ribiselaromen und die lange, frische Säure. ab 2 € 5,99 statt € 8,99

Schandl Wein, 
Der pinke Krahvogel, 
QW 2020: 
Zartes Himbeerrot, blumig und fruchtig im Duft, im Mund cremig mit feiner Säure und Erdbeergeschmack. Ein erfrischendes Trinkvergnügen, trotz etwas Restzucker keineswegs zu süß! 
€ 8
1+1 gratis

Schandl Wein, Der pinke Krahvogel, QW 2020: Zartes Himbeerrot, blumig und fruchtig im Duft, im Mund cremig mit feiner Säure und Erdbeergeschmack. Ein erfrischendes Trinkvergnügen, trotz etwas Restzucker keineswegs zu süß! € 8 1+1 gratis

>


Schlagworte