Plus

Ampasser Gemeinderat: Beschlüsse von zwei Sitzungen nichtig

Weil teils offenbar nicht die nächstgereihten Ersatzgemeinderäte geladen wurden, sind Abstimmungen zu wiederholen. Freude hat damit niemand.

  • Artikel
  • Diskussion (3)
Auch der Bebauungsplan-Beschluss für das Betreute Wohnen im Ortszentrum ist zu wiederholen.
© Domanig

Ampass – Der Ampasser Gemeinderat kommt nicht zur Ruhe. Am Dienstag steht bereits – rekordverdächtig – die zehnte Sitzung des heurigen Jahres an. Und es ist eine, mit der niemand eine Freude hat. Der Hintergrund: Bei der Sitzung am 22. Juli wurde beanstandet, „dass möglicherweise zwei Ersatzmitglieder teilnahmen, die nicht die nächstgereihten der Gemeinderatspartei sind“, wie der Amtsleiter nun in einem Schreiben an die Gemeinderäte erklärt. Aus diesem Grund seien die Beschlüsse nichtig und müssten wiederholt werden, genauso wie jene vom 24. Juni. Mit dem Bebauungsplan für das Betreute Wohnen (die TT berichtete mehrfach) und dem Flächenwidmungsplan für ein Stallgebäude waren darunter noch dazu äußerst umstrittene Entscheidungen.


Kommentieren


Schlagworte