Tirol steht unterkühlte und feuchte erste Augustwoche bevor

Während Südeuropa weiter unter der Gluthitze stöhnt, macht der Hochsommer hierzulande in der ersten Augustwoche ein Päuschen. Es wird unbeständig mit Temperaturen um die 20 Grad.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Einheimische und Touristen müssen in der neuen Woche in Tirol immer wieder mit Regengüssen rechnen.
© Thomas Böhm

Innsbruck – Nach den Hitzetagen und dem Unwetter-Wochenende in Österreich muss in der kommenden Woche mit unbeständigem Wetter gerechnet werden. Wie die Meteorologen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) prognostizierten, wird es nur mäßig warm. Die Temperaturen bleiben deutlich unter 30 Grad.

Nach Auflösung von nächtlichen Restwolken überwiegt in Tirol – aber auch im Großteil des gesamten Bundesgebiets – am Montag zunächst der freundliche, oft recht sonnige Wettercharakter. Im Tagesverlauf entstehen neuerlich Quellwolken und örtlich bilden sich daraus kurze Regenschauer, bevorzugt im Bergland. In Osttirol sind wieder Blitz und Donner in die Schauer eingelagert, in Nordtirol sind Gewitter eher nicht zu erwarten. Die Frühtemperaturen erreichen laut ZAMG in Tirol bis zu 12 Grad, mit Tageshöchsttemperaturen um die 20 Grad.

Beständige Unbeständigkeit

Am Dienstag soll es aus heutiger Sicht für die Jahreszeit relativ frisch bleiben. Ausgedehnte Schichtwolken ziehen über weite Teile Nordtirols, nachmittags kommen wohl Quellwolken dazu, so dass die Sonne kaum zu sehen ist. Dazu muss nach einem weitgehend trockenen Vormittag mit einem nassen Nachmittag gerechnet werden. Am meisten Sonne gibt es in Osttirol, hier sind bis zum Abend wieder Gewitter wahrscheinlich. Die Temperaturen kommen über 23 Grad nicht hinaus, am wärmsten wird es im Bezirk Lienz.

Stark bewölkt und mit Höchstwerten um die 20 Grad geht es auch am Mittwoch weiter. In Nordtirol soll es zunächst leicht föhnig werden und vor allem vom mittleren Inntal ostwärts vormittags noch trocken bleiben. Von Westen und Süden breiten sich im Tagesverlauf Regenschauer immer mehr auf den Osten aus. Abends kann es sogar kräftige Regengüsse geben, in Osttirol wieder gespickt mit Gewittern. Nachts folgen wieder Auflockerungen.

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Eine Prognose für Donnerstag ist laut ZAMG im Detail noch sehr unsicher. Sicher sei aber, dass es weiterhin unbeständig bleibt. In rascher Folge ziehen auch dann Störungszonen über Österreich. In Tirol kann der Vormittag noch sonnig verlaufen, hier bringt der Nachmittag dann aber mehr Wolken sowie gewittrige Schauer. An den Temperaturen ändert sich kaum etwas.

Der Freitag bringt aus heutiger Sicht einen Wechsel aus Sonne und Wolken und besonders im Bergland an der Alpennordseite sind im Tagesverlauf nochmals einige Regenschauer dabei. Im Flachland bleibt es oft trocken. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte