„Ein kleines Wunder": YouTube-Star Dagi Bee ist schwanger

Baby-News bei Dagi Bee und ihrem Mann Eugen Kazakov: In einem emotionalen Video mit dem Titel „Ein neues Leben" zeigt sich die YouTuberin mit einem deutlichen Babybäuchlein. „Wir sind überglücklich", erklärt die 26-Jährige.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Dagi Bee hat fast vier Millionen YouTube-Abonnenten und mehr als sechs Millionen Instagram-Follower.
© Ralf Mueller via www.imago-images.de

Köln – Die deutsche YouTuberin Dagi Bee und ihr Ehemann Eugen Kazakov werden zum ersten Mal Eltern. Ihre Schwangerschaft hat die 26-Jährige in einem persönlichen, knapp fünfminütigen Video verkündet. Der Clip zeigt zunächst einige private Momente des Paares, unter anderem WhatsApp-Chatverläufe oder die großen Hochzeit, die 2018 gefeiert wurde. Erst zum Ende des Videos werden Aufnahmen von Dagi Bee gezeigt, auf denen ein deutlicher Babybauch zu sehen ist. „Ein neues Leben", lautet der Titel des Videos.

Auch ein emotionaler Moment, in dem die YouTuberin einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen hält, wurde mit einer Kamera festgehalten. Ehemann Eugen umarmt seine Frau immer wieder und legt seine Hände behutsam auf ihren Bauch. „Ein kleines Wunder", ist am Ende zu lesen, während im Hintergrund der Herzschlag ihres Babys zu hören ist. „Wir sind überglücklich", postet Dagi unter das Video. Der Geburtstermin oder das Geschlecht des Kindes sind bis jetzt nicht bekannt.

Fans der 26-Jährigen sind total begeistert und beglückwünschen Dagi Bee und ihren Ehemann: „Mir kamen die Tränen, zu schön! Ich wünsche euch alles Liebe und ein wunderschönes, gesundes Leben als kleine Familie", lautet einer der unzähligen Kommentare.

Dagi Bee hat fast vier Millionen Youtube-Abonnenten und mehr als sechs Millionen Instagram-Follower. Die 26-Jährige ist auch immer wieder im Fernsehen zu sehen. Sie hatte unter anderem bereits Auftritte in Shows wie „Grill den Henssler" und „Schlag den Star". Zudem hatte sie auch schon in mehreren Filmen Rollen, darunter in „Fack ju Göhte 2". (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte