Alklenker erfasste im Pitztal Mann mit Kind (10) und ergriff die Flucht

Der 21-Jährige war nach dem Unfall kurz ausgestiegen, hatte sich dann aber schleunigst davon gemacht. Die Fußgänger hatten sich allerdings das Kennzeichen gemerkt, über das der Alko-Lenker wenig später ausgeforscht werden konnte.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© TT/Böhm

Plangeross – Einen Unfall unter Alkoholeinfluss verursachte ein 21-jähriger Österreicher am Sonntag gegen 17 Uhr auf der Pitztaler Landesstraße in Plangeross. Dabei wurden ein 34-Jähriger und ein zehnjähriges Mädchen unbestimmten Grades verletzt.

Der 21-Jährige war talauswärts unterwegs, als er im Ortsteil Tieflehn eine fünfköpfige Gruppe übersah, die am Straßenrand zu Fuß unterwegs war. Er streifte im Vorbeifahren den Mann und das Kind, die dabei zur Seite geschleudert wurden. Der Autofahrer blieb kurz stehen, stieg sogar aus, fuhr dann aber, ohne sich um die Verletzten zu kümmern oder seine Daten bekannt zu geben, talauswärts davon. Über das Kennzeichen, das die Fußgänger abgelesen hatten, wurde der 21-Jährige schließlich ausgeforscht. Er war zum Zeitpunkt des Unfalls stark alkoholisiert. (TT.com)


Schlagworte