75-Jähriger kollidierte auf Inntalautobahn mit Pkw auf Pannenstreifen

Der Mann war eigenen Angaben zufolge durch das Autoradio abgelenkt. Die 24-jährige Lenkerin des stehenden Pkw hatte kurz auf dem Pannenstreifen angehalten, weil sie wegen eines Reifenschadens nachsehen wollte.

  • Artikel
Die 24-jährige Lenkerin des stehenden Autos wurde unbestimmten Grades verletzt.
© Zeitungsfoto.at

Innsbruck – Gegen einen Pkw auf einem Pannenstreifen auf der Inntalautobahn bei Innsbruck prallte ein 75-jähriger Autofahrer Sonntagabend, weil er eigenen Angaben zufolge kurz auf das Autoradio geblickt hatte und dabei den stehenden Pkw übersehen hatte.

Der 75-Jährige war in Fahrtrichtung Westen unterwegs, als der Zusammenstoß passierte. Im Auto auf dem Pannenstreifen saß eine 24-Jährige, die wegen eines Reifenschadens nachsehen wollte. Sie hatte sich gerade abgeschnallt und wurde durch die Wucht des Anpralls unbestimmten Grade verletzt. Die Frau musste in die Klinik Innsbruck eingeliefert werden. (TT.com)


Schlagworte