Auch Österreich wäre bereit gewesen, Timanowskaja aufzunehmen

Kristina Timanowskaja soll angeblich von den Behörden aus Tokio in ihre Heimat entführt werden. Der Fall wird zum internationalen Politkrimi. Nun bekommt die Sprinterin Asyl in Polen. Die österreichische Botschaft in Tokio war ebenfalls darauf eingestellt gewesen, der Leichtathletin zu helfen. Das IOC leitete eine Untersuchung ein.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen