Plus

Entscheidung Vilsalpsee trotz Volksbefragung weiter offen

Im August-Gemeinderat wird über die Zukunft des Projekts am Vilsalpsee entschieden. VBM Kleiner will trotz Ablehnung der Tannheimer dafür stimmen.

  • Artikel
  • Diskussion
Vize-BM Harald Kleiner (Mitte) hofft, dass eine Mehrheit der Gemeinderäte das Projekt trotz negativem Plebiszit doch noch durchwinkt.
© Mittermayr

Von Helmut Mittermayr

Tannheim, Innsbruck – Und nun? Niemand in Tannheim wusste tags darauf, wie es nach der Volksbefragung am Sonntag, bei der 58 Prozent ein avantgardistisches Gasthausprojekt am Vilsalpsee abgelehnt hatten, weitergehen soll. Technische Vorplanungen mehrerer Firmen für das Gemeindevorhaben waren bereits im Laufen und wurden am Montag vorläufig gestoppt. Die endgültige Entscheidung, ob das Haus im Naturschutzgebiet Vilsalpsee doch noch, wie vom Sieger des Architekturwettbewerbs Mario Gasser geplant, errichtet werden wird, liegt beim Gemeinderat. Denn die Volksbefragung hat keine Verbindlichkeit. Die Mandatare werden Mitte August zusammengerufen, wie Bürgermeister Markus Eberle erklärt, über die weitere Vorgangsweise beraten – und abstimmen.


Kommentieren


Schlagworte