Britisches Dschungelcamp bleibt in Wales, noch Hoffnung für deutsche Ausgabe

Traditionell schicken die Briten ihre Promis einige Wochen vor RTL ins Dschungelcamp. Auch in diesem Jahr soll es wieder heißen: „I'm a Celebrity ... Get Me Out of Here!" Doch die Corona-Pandemie macht dem üblichen Ablauf mal wieder einen Strich durch die Rechnung.

  • Artikel
  • Diskussion
Schloss Gwrych ist schaurig-schön – und Austragungsort des britischen Dschungelcamps.
© empics

Wales – Kehrt die TV-Show „I'm a Celebrity ... Get Me Out of Here!", die britische Variante des Dschungelcamps, an seinen angestammten Drehort nach Australien zurück? Oder bleibt sie der durch Corona aufgezwungenen Ausweichstätte im Norden von Wales auch in diesem Jahr treu? Fans der Show haben nun die Antwort darauf bekommen: Wie die zuständige Produktionsfirma ITV bekannt gab, werden auch die neuen Episoden im kommenden November wieder auf dem walisischen Schloss Gwrych entstehen.

Noch im Mai dieses Jahres hieß es zwar, die australische Grenzbehörde habe grundsätzlich nichts gegen eine Rückkehr an den angestammten Schauplatz des Formats einzuwenden. Dass man nun dennoch davon absehe, habe mit „vielen logistischen Problemen" zu tun, die derzeit mit einer Produktion im australischen Dschungel einhergehen würden, so ITV. In Wales hingegen stehe einem Dreh definitiv nichts im Wege.

Noch Hoffnung für RTL-Dschungelcamp

Ob diese Entscheidung auch ein Fingerzeig für die neue Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" (IBES) sein könnte, ist noch unklar. Mit Ausnahme der vergangenen Ausgabe hatten sich das britische und das deutsche Dschungelcamp bislang immer das Set geteilt. Dies war ursprünglich auch für die Premiere in Wales angedacht, durch die Pandemie war es aber letztendlich nicht möglich, die deutschen Promis ins dortige Gruselschloss zu entsenden.

Stattdessen wurde die Ersatzsendung „Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow" Anfang 2021 auf heimischen Boden gedreht. Deren Gewinner, „Bachelorette"-Teilnehmer Filip Pavlović, sicherte sich die Teilnahme an der 15. Staffel des „richtigen" Dschungelcamps, die zu Jahresbeginn 2022 entstehen soll. Wird für diese nun also ebenfalls Wales als Kulisse dienen? „Die Reisebedingungen ändern sich ständig. Fest steht, dass wir alles versuchen, im Jänner eine Show aus Australien möglich zu machen", heißt es dazu seitens RTL.

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Noch ist also nicht komplett ausgeschlossen, dass IBES im Jänner im australischen Dickicht realisiert werden kann. Die ersten drei Teilnehmer stehen übrigens bereits unabhängig von der finalen Location fest: Neben Pavlović werden auch Sänger Lucas Cordalis und Modeschöpfer Harald Glööckler Teil der 15. Staffel sein. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte