Plus

Soroptimistinnen in Tirol: Im Einsatz für Freiheit, Gleichheit, Schwesterlichkeit

Seit 100 Jahren bilden die Soroptimistinnen eine starke Stimme für Frauen. Das Jubiläum wird in Tirol im wahrsten Sinne des Wortes begangen.

  • Artikel
  • Diskussion
Das historische Foto zeigt die ersten Soroptimistinnen auf dem Weg zur Gründungsfeier im Jahr 1921 in Oakland (Kalifornien). Drei Jahre später wurde in Paris der erste europäische Club gegründet.
© Repro SI Österreich

Von Denise Daum

Innsbruck – Geschlechtergerechtigkeit. Auch im Jahr 2021 noch nicht erreicht. Gewalt gegen Frauen. Auch im Jahr 2021 noch ein allgegenwärtiges Problem. Altersarmut. Auch im Jahr 2021 noch ein Thema, das vor allem Frauen trifft. Nur drei Gründe, warum es auch im Jahr 2021 den Soroptimist Club noch dringend braucht. Die weltweite Organisation von berufstätigen Frauen setzt sich seit nunmehr 100 Jahren für bessere Lebensbedingungen von Frauen und Mädchen ein. Dabei folgt man dem Motto „Bewusst machen, Stellung nehmen, handeln“. Mittlerweile engagieren sich weltweit 86.000 Frauen in über 3100 Soroptimist Clubs weltweit. Neben internationalen Aktionen wie „Orange the World“ – einer Bewusstseinskampagne gegen Gewalt an Frauen und Mädchen – verfolgt jeder Club mit eigenen Projekten die Werte und Ziele von Soroptimist International.


Kommentieren


Schlagworte