Alexandri-Schwestern beendeten den Duett-Bewerb auf Rang sieben

Wie schon am Vortag in der Technischen Kür landeten Eirini-Marina und Anna-Maria Alexandri auf Platz sieben. Gold ging an die Russinnen Swetlana Kolesnitschenko und Swetlana Romaschina.

  • Artikel
  • Diskussion
Eirini-Marina und Anna-Maria Alexandri konnten mit ihrer Leistung zufrieden sein.
© FRANCOIS-XAVIER MARIT

Tokio – Die Synchronschwimmerinnen Eirini-Marina und Anna-Maria Alexandri haben sich im Finale des olympischen Duett-Bewerbs von Tokio als Siebente klassiert. Nach dem siebenten Rang nach der Technischen Kür am Vortag erreichten die Schwestern auch am Mittwoch in der Freien Kür diese Platzierung.

Gold ging an Swetlana Kolesnitschenko und Swetlana Romaschina vom Russischen Olympischen Komitee (ROC). Silber holten sich die Chinesinnen Xuechen Huang/Wenyan Sun vor Marta Fiedina/Anastasija Sawtschuk aus der Ukraine.

Insgesamt blieben die Top Neun nach der Technischen Kür unverändert. (APA)

📊 Schwimmen - Synchron, Freie Kür

  • 🥇 S. Kolesnitschenko/S. Romaschina (ROC) 195,9079 Punkte
  • 🥈 Xuechen Huang/Wenyan Sun (CHN) 192,4499
  • 🥉 Marta Fiedina/Anastasija Sawtschuk (UKR) 189,4620
  • 7. Anna-Maria Alexandri/Eirini-Marina Alexandri (AUT) 182,1773

Kommentieren


Schlagworte