Kabelrolle drohte umzukippen: Arbeiter am Kaunertaler Gletscher verletzt

Eine tonnenschwere Kabelrolle drohte umzukippen. Beim Versuch sie zu halten wurden die Finger eines Arbeiters eingeklemmt. Er wurde in die Innsbrucker Klinik geflogen.

  • Artikel
  • Diskussion

Kaunertal – Am Donnerstag verlegten Arbeiter am Kaunertaler Gletscher Kabel. Gegen 15.45 Uhr drohte eine etwa drei Tonnen schwere Kabeltrommel umzustürzen. Einer der Arbeiter versuchte diese mit einem Bagger zu fixieren.

Gleichzeitig wollte ein 31-Jähriger die Kabelrolle mit den Händen halten. Dabei wurden seine Finger zwischen der Baggerschaufel und der Rolle eingeklemmt. Der Österreicher wurde schwer verletzt. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen. (TT.com)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte