Gratisparkstunde in Innsbruck vorerst ausgelaufen

  • Artikel
  • Diskussion
Eine Evaluierung der temporären Gratispark-Aktion läuft, unter anderem wird eine Einfahrtsstatistik erstellt.
© Domanig

Innsbruck – Am letzten Wochenende ist die Aktion „temporäre Gratisparkstunde“ in Innsbruck ausgelaufen. An den letzten fünf Wochenenden hatten Besucher in insgesamt fünf Innenstadtgaragen die ersten beiden Stunden gratis parken können. Dabei subventionierte die Stadt Innsbruck die erste Stunde, die zweite Stunde wurde vom jeweiligen Garagenbetreiber finanziert.

Konkret gab es diese Möglichkeit des zweistündigen Gratisparkens in der Altstadt-, Innenstadt-, Kaufhaus-Tyrol-, Markthallen- sowie Rathausgarage jeden Freitag und Samstag in der Zeit von 9 bis 19 Uhr. „Die Aktion diente dazu, die Wettbewerbsfähigkeit des Innsbrucker Innenstadthandels zu stärken und die Erreichbarkeit zu optimieren“, hieß es dazu gestern in einer Aussendung des Innsbruck Marketings. Aktuell laufe nun gerade die Auswertung, eine Einfahrtsstatistik werde erstellt. „Diese wird dann mit den Entscheidungsträgern diskutiert werden.“

Wie berichtet, hatte eine Mehrheit im Gemeinderat die Gratisparkstunden beschlossen – nach kontroversen Diskussionen und unter anderem gegen den Willen der Grünen von Bürgermeister Georg Willi. (TT)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte