Ostpolen

Holocaust-Verbrechen in Ostpolen: Med-Uni Innsbruck liefert Beweise

DNA-Analysen konnten Aufschluss auf die Herkunft der Opfer geben. (Symbolbild).
© iStock

Die Med-Uni Innsbruck konnte durch DNA-Analysen die ersten genetischen Beweise für Holocaust-Verbrechen in Ostpolen vorlegen. Zusammengearbeitet wurde hierbei mit der Pommerischen Medizinischen Universität in Stettin.

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen