Plus

Schwazer Spital weiter im Fokus, Langzeitpflegestation geschlossen

Langzeitpflegestation wurde mangels Bedarf geschlossen. Ein Schwazer, der keinen Heimplatz für seine Mutter fand, sei ein Einzelfall.

  • Artikel
  • Diskussion
Das Schwazer Bezirkskrankenhaus. Die Übergangspflegestation gibt es noch, die Langzeitpflegestation (20 Betten) schloss im Juli.
© Dähling

Von Angela Dähling

Schwaz – Wochenlang suchte Helmut Gögl aus Schwaz einen Heimplatz für seine 98-jährige Mutter, die nach einem Oberschenkelbruch im Schwazer Krankenhaus lag. „Die Entlassungsmanagerin am BKH sagte, sie habe in fast 40 Heimen angefragt und keinen Platz gefunden“, schildert Gögl. Dass die Langzeitpflegestation am BKH Schwaz geschlossen wurde mit der Begründung, durch Corona gebe es keine Wartelisten und ausreichend Platz in den Pflegeheimen, kann Gögl nicht nachvollziehen. Die TT fragte daher neuerlich bei den Zuständigen des Krankenhausverbands nach.


Kommentieren


Schlagworte