Plus

Experte zur Bundestagswahl: Spannend wird vor allem die Koalitionsfrage

Was ist für Baerbock und Laschet nach dem verpatzten Wahlkampfstart noch drinnen? Ein Gespräch mit Politologe Uwe Jun.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Wer übernimmt in Deutschland nach der Wahl die Kanzlerschaft? Armin Laschet (CDU), Annalena Baerbock (Grüne) oder Olaf Scholz (SPD)?
© MARKUS SCHREIBER

Derzeit wird in Umfragen vor allem auf die Popularität der KanzlerkandidatInnen geschaut. Inwieweit beeinflussen in Deutschland Personen die Entscheidung für eine Partei?

Uwe Jun: Personen spielen, wie in Österreich, auch in Deutschland eine wichtige Rolle. So hatte die Union mit Angela Merkel immer eine populäre Kandidatin für einen personalisierten Wahlkampf. Und die SPD versucht jetzt zu punkten, indem sie auf Olaf Scholz setzt. Schon bemerkenswert, dass ausgerechnet der, der auf keinen Fall Parteichef werden sollte, für die SPD entscheidend wird.

Scholz liegt derzeit vor Annalena Baerbock (Grüne) und Armin Laschet (CDU/CSU). Inwieweit kann Scholz seine Partei, die derzeit in Umfragen nur drittstärkste Kraft ist, noch weiter nach vorn bringen?


Kommentieren


Schlagworte