Lenker ignorierte Polizeikontrolle in Going und flüchtete: Ache abgesucht

Zu einem Sucheinsatz wurden die Einsatzkräfte am Montagabend in Going gerufen. Ein Autofahrer hatte Anhaltezeichen der Polizei ignoriert und war geflüchtet. Da vermutet wurde, der Mann könnte in den Fluß gestürzt sein, folgte ein Großeinsatz.

  • Artikel
  • Video
Auch die Wasserrettung suchte nach dem Geflüchteten.
© ZOOM.TIROL

Going am Wilden Kaiser – Ein Autofahrer ist am Montagabend in Going vor der Polizei geflüchtet. Warum, ist völlig unklar.

Die Suche verlief erfolglos.
© ZOOM.TIROL

Gegen 21.15 Uhr führten Beamte dort laut Polizei Verkehrskontrollen durch. Ein Lenker ignorierte die Anhaltezeichen. Die Polizisten fuhren dem Mann nach, der seinen Pkw jedoch plötzlich auf der Gemeindestraße abstellte und in Richtung Aschauer Ache flüchtete.

Die Strömung war zu diesem Zeitpunkt stark und der Wasserstand hoch. Da die Polizei nicht ausschließen konnte, dass der Mann in den Fluß gestürzt war, folgte ein großangelegter Sucheinsatz. Im Einsatz standen die Feuerwehren von Going, St. Johann und Oberndorf ebenso wie eine Drohne der Feuerwehr Kufstein sowie die Wasserrettung Kitzbühel. Gefunden wurde der Mann nicht. Gegen 2 Uhr wurde der Sucheinsatz beendet. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. (TT.com)

📽️ Video | Lenker flüchtete, Sucheinsatz in Going am Wilden Kaiser

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte