Ultra-Trail-Lauf beim KAT100 zog 500 Starter an

  • Artikel
  • Diskussion
Die zweite Auflage des KAT100 Miles begeisterte Teilnehmer und Zuschauer ebenso wie Tourismus- und Wirtschaftstreibende.
© Frank

Fieberbrunn – Der Veranstalter und der TVB Kitzbüheler Alpen Pillerseetal ziehen zufrieden Bilanz über den zweiten Ultra-Trail-Lauf am Wochenende beim KAT100. Rund 500 Läufer aus 32 Nationen waren von Donnerstag bis Samstag bei den unterschiedlichen Distanzen am Start. Damit wurden die Erwartungen der Veranstalter an den Event klar übertroffen.

Durch den hohen Stellenwert der Veranstaltung erzielte das Pillerseetal erneut einen hohen Imagewert in der steigenden Trailrunning-Szene. Hinzu kommen sofort mess- und spürbare Effekte, wie TVB-Geschäftsführer Armin Kuen erklärt: „Viele Starter kamen – zum großen Teil mit Familie oder Partner – bereits eine Woche oder noch früher in die Region, um die Trails zu erkunden. Das heißt, auch wertvolle Nächtigungen wurden durch den KAT100 generiert.“ Das Fazit in der gesamten Region fällt durchwegs positiv aus, so dass die Planung für 2022 bereits wieder läuft. (TT)


Kommentieren


Schlagworte